Branche: Versicherungen

Eine Versicherung dient dem Schutz vor finanziellen Verlusten. Mehrere Versicherte bezahlen Geldbeträge in eine Kapitalsammelstelle (Versicherer) ein, damit dieser bei Eintreten eines bestimmten Schadens (Versicherungsfall) dafür aufkommt. Der Versicherungsfall wird nur bei wenigen der Versicherten eintreten, weswegen das Vermögen des Versicherers den Schaden abdecken kann.

Branchen-Dienstleistungen

  • Aufsichtsrecht - Aufsichtsrecht

    Versicherungen unterstehen in der Regel staatlicher Aufsicht. Die Versicherungsaufsicht ist oft Teil der Finanzmarktaufsicht. Sie soll in erster Linie den Versicherten vor Insolvenz oder Missbräuchen der Versicherungsgesellschaften schützen.

  • Erst- und Rückversicherer - Rechtliche Beratung im Zusammenhang mit privatem Versicherungs- und Versicherungsaufsichtsrecht

    Bei einer Rückversicherung handelt es sich um die Versicherung eines Versicherungsunternehmens. Ein Versicherungsunternehmen überträgt also Risiken auf ein Rückversicherungsunternehmen. Zweck einer Rückversicherung ist der Schutz der Erstversicherungsbilanz, Kapitalersatz sowie die Minderung der Auswirkungen von Grossschadensereignissen auf das Ergebnis und die Solvenz der Versicherung.

    Das Gegenteil einer Rückversicherung ist die Erstversicherung. Hier ist der Versicherungsnehmer eine natürliche oder eine juristische Person und keine Versicherung. Das Versicherungsunternehmen (Erstversicherer) überträgt dann das Risiko nicht mehr weiter.

  • Geschäftsaufgabe durch Einstellung bestimmter Versicherungszweige - Rechtliche Beratung im Zusammenhang mit privatem Versicherungs- und Versicherungsaufsichtsrecht

    Je nach Versicherungszweig (z.B. Lebensversicherung, Krankenversicherung) deckt ein Unternehmen unterschiedliche Risiken ab. Gewisse Beratungsunternehmen unterstützen Versicherungsunternehmen dabei, wenn sie durch die Einstellung bestimmter Versicherungszweige das Geschäft teilweise aufgeben.

  • Gründung von Versicherungen - regulatorische, vertrags- und aufsichtsrechtliche Fragen - Erstellen von Gründungsdokumenten sowie Vertretung von Behörden und Gerichten

    Bei der Gründung von Versicherungen gibt es einiges zu beachten. Es stellen sich dabei regulatorische Fragen, insbesondere bezüglich der Versicherungsregulierung. Im vertragsrechtlichen Bereich müssen Verträge für die künftigen Versicherungsnehmer entworfen sowie allfällige Rückversicherungsverträge abgeschlossen werden. Zudem müssen die aufsichtsrechtlichen Vorschriften eingehalten werden, die in erster Linie dazu dienen, Risiken einzudämmen.

  • Haftungsansprüche - Rechtliche Beratung und gerichtliche Vertretung im Zusammenhang mit versicherungsrechtlichen Haftungsansprüchen

    Haftpflichtversicherungen dienen dazu, die Haftung des Versicherungsnehmers abzusichern. Die Haftpflichtversicherung steht für Haftungsansprüche ein, die im Rahmen der versicherten Haftungsrisiken gegen den Versicherungsnehmer entstehen.

  • Industrieeigene Rückversicherungslösungen (Captives) - Rechtliche Beratung im Zusammenhang mit privatem Versicherungs- und Versicherungsaufsichtsrecht

    Eine Captive (respektive Captive Insurance Company oder Eigenversicherer) ist ein Versicherungsunternehmen, das einem oder mehreren Handels-, Industrie oder Finanzunternehmen gehört und diesen zur Selbstversicherung dient. Captives können auch von Versicherungsunternehmen selbst zur Rückversicherung ihrer Risiken eingesetzt werden.

  • Vertretung in Verfahren der FINMA - Vertretung in Verfahren der FINMA

    Im Rahmen ihrer Kompetenzen kann die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FINMA) in der Schweiz durch Erlass von Verfügungen verschiedene Massnahmen gegenüber Unternehmen, die ihrer Aufsicht unterstehen, vornehmen. Dabei kann es sich beispielsweise um den Entzug von Bewilligungen oder die Einleitung von Insolvenzverfahren handeln. In diesen Verfahren und allfälligen Rechtsmittelverfahren werden die betroffenen Unternehmen in der Regel von kompetenten Experten vertreten.